Bankrecht

Das Bankrecht umfasst neben den alltäglichen Geschäften des privaten Giro- und Zahlungsverkehrs insbesondere auch das Kreditsicherungsrecht, das Wertpapier- und das Bürgschaftsrecht.
Probleme können nicht nur im Bereich der Kreditvergabe und -abwicklung, sondern auch im Geldanlagebereich entstehen, insbesondere wenn zur Prüfung ansteht, ob das Kreditinstitut der ihm obliegenden Beratungspflicht nachgekommen ist.

Unsere Betätigungsfelder sind insbesondere:

  • Überprüfung von Kreditverträgen
  • Beratung nach der Kündigung von Kreditverträgen oder der gesamten Geschäftsverbindung seitens der Bank
  • Überprüfung von Bürgschaftsverträgen, insbesondere auf Überforderung des Bürgen und auf Sittenwidrigkeit
  • Beratung im Hinblick auf etwaige Beraterhaftung bei Kapitalverlusten im Zusammenhang mit Wertpapier- und Fondsgeschäften
  • Überprüfung des Vorliegens eines Verbundgeschäftes, insbesondere bei Zeichnung geschlossener Immobilienfonds

Ihr Ansprechpartner: